Bowers & Wilkins Subwoofer Festival

Was Sie vermissen, es aber nicht wissen!

Ein Subwoofer der DB-D/S Serie bringt Tiefbass und Präzision in ihr Stereo-System. Sie haben schon genug Bass und Präzision? Nun, es liegt noch mehr Präzision drin, denn der Raum-DSP-EQ der neuen Subwoofer Generation löst Probleme die ausserhalb der Anlage liegen – bei der Raumakustik! Kann das so entscheidend sein? Gute Frage, testen Sie es selbst. Unvebindlich.

Wieso soll jetzt plötzlich ein Subwoofer in einem Stereo-System nötig sein, ich habe ja grosse Lautsprecher

Dank modernster DSP-Technologie mit Raumeinmessung zur Korrektur von Raummoden (Interaktion zwischen Raum und Bassfrequenzen, die das Klangbild trüben und zu Bassüberbetonung oder Bassarmut führen) kommt ein neues Element in ihr Audio System. Mit den neuen Aerofoil Membranen und einem optimal Schwingungsgedämpften Gehäuse, wird das Kapitel Stereo-System und Subwoofer neu geschrieben. Stichworte: straffe, verzerrungsarme Tiefbasswiedergabe verbunden mit mehr Transparenz und Durchhörbarkeit im mittleren Tonbereich, dem Grundtonbereich von Instrumenten und Stimmen.

Im Verbund mit der DSP-Korrektur, mit der ein DB-D/S Subwoofer ins Klanggeschehen eingreift, wird eine bisher nicht erreichte Wiedergabe-Präzision am Hörplatz erreicht. Dabei werden die Lautsprecher im Vollbereich betrieben, es erfolgt keine Bassbegrenzung bei den Hauptlautsprechern. Der Subwoofer kommt zusätzlich verbessernd dazu. Wenn das Setup richtig ausgeführt wurde ist der Subwoofer als solcher nicht direkt wahrnehmbar. Nur über den gesteigerten Genussfaktor!

Was sind Raummoden

  • Jeder Raum hat natürlich auftretende Resonanzen, die als Raummoden oder stehende Wellen bezeichnet werden.
  • Raummoden sind die Hauptursache für akustische Verzerrungen in geschlossenen Räumen. Sie treten unterhalb der Transitfrequenz auf – also im Bassbereich – und verursachen stehende Wellen (Schallmaxima und -Minima). Der Lautstärkeunterschied zwischen Anhebung und Absenkung (Auslöschung) kann mehr als 20 dB betragen.
  • Raummoden speichern Energie (Resonanzen) und bauen diese im Vergleich zu den Nachbarfrequenzen verzögert ab (Zerfall/Decay). Dies führt zu einer aufgedunsenen Basswiedergabe oder zu Bassarmut.
  • Praktisch alle Audio Systeme – auch High-End-Produkte – leiden unter den negativen Einflüssen von Raummoden, da diese ja raumbedingt sind.
  • Raummoden bilden sich, wenn sich Schallwellen zwischen gegenüberliegenden Wänden, Decken und Böden (Grenzflächen) ausbreiten. Die erste modale Resonanz entsteht, wenn die Distanz zwischen den beiden Grenzflächen der halben der Wellenlänge der betreffenden Frequenz entspricht.
  • Die Raumgrösse, respektive die Abmessungen bestimmen bei welcher Frequenz die erste Raummode auftritt und bei welchen Frequenzen die nachfolgenden Moden auftreten.

Unkomplizierte Einbindung mit einem bestehenden oder neuen Lautsprecher Paar

Wichtig zu wissen: die Hauptlautsprecher werden nicht bassbegrenzt. Der DB-D/S Subwoofer kommt ergänzend dazu. Die optimale Anpassung an das jeweilige Lautsprecherpaar erfolgt mit einer iOS oder Android App, die sich über Bluetooth mit dem Subwoofer verbindet.

Bowers & Wilkins Lautsprecher aus der aktuellen und vorherigen Serien sind in einer Auswahlliste abrufbar. Ältere Modelle oder Fremdmarken lassen sich manuell einbinden (Einsatzfrequenz, Flankensteilheit, Phasenlage).

Tutorial Video: Subwoofer Setup mit Bowers & Wilkins Subwoofer App

Wie wird der Subwoofer an meinem Verstärker/Vorverstärker angeschlossen?

Die DB-D/S Subwoofer verfügen über RCA- und XLR Stereo Anschlüsse. Sie lassen sich so an jedem Vorverstärker oder Vollverstärker mit Vorverstärker Ausgängen anschliessen. Moderne Vollverstärker, wie die der Rotel Serie 15, verfügen zu den Pre-Outs noch zusätzlich über einen Subwoofer Ausgang. So muss nur ein Signalkabel zum Woofer gelegt werden. Ihr Händler kann Sie beraten und die Möglichkeiten im Zusammenhang mit ihrem aktuellen Audio System aufzeigen.

Lassen Sie sich vom Bowers & Wilkins Fachhändler in diese neue Welt verführen!

Lassen Sie sich das neue Klangerlebnis mit unseren Raumkorrektur-Subwoofern unverbindlich vorführen. Folgende Händler stehen Ihnen zur Verfügung:

Aug & Ohr AG Zürich Detail
Bolliger AG Aarau Detail
Candrian HiFi St.Gallen Detail
Dietiker + Humbel Winterthur Detail
F.Steinfels Hard-& Software Uster Detail
HiFi Kaufmann Zürich Detail
Müller + Spring Brugg Detail
Voice 70 AG Winterthur Detail

Testen und profitieren Sie

Ordern Sie einen DBD Subwoofer zusammen mit einem Paar Lautsprecher von Bowers & Wilkins, dann erhalten Sie jetzt für eine begrenzte Zeit einen Rabatt von 15% auf dem Subwoofer-Preis!

Sie besitzen schon einen Bowers & Wilkins Lautsprecher?

Umso besser, testen Sie einen der neuen DB-D/S Subwoofer mit ihrem Lautsprecher. Nennen Sie uns Modell und Serienummer ihres Bowers & Wilkins Lautsprechers und Sie erhalten den Zusatzrabatt auf den Subwoofer ebenfalls.

Hmm – weder noch. Ich besitze Lautsprecher einer anderen Marke

Die DB-D/S Subs lassen sich über die Bowers & Wilkins Subwoofer App manuell einbinden. Parameter: Übernahmefrequenz, Flankensteilheit des Filters, Phasenlage. Ihr Händler klärt die benötigten Einstellwerte für ihren Lautsprecher ab.

Klangliche Detailbeschreibung

Die vier Modelle der DB-D/S Serie ergeben im Verbund mit den Bowers & Wilkins Lautsprecherserien 800 D3 und 700 eine verblüffende Zunahme an Präzision im Klangbild plus Tiefbass. Dies, obwohl gerade die grossen Modelle dieser Serien über beachtliche Basschassis verfügen. Der Zugewinn ist besonders klar bei neueren Klassikaufnahmen hörbar: Eine gute räumliche Staffelung der Instrumente wird noch weiter verbessert. Kontrabässe, Celli und Fagott begeistern mit knorriger, abgrundtiefer Performance bei dennoch schlanker Präsenz. Keine Spur von aufgedunsenen, aus dem Orchester herauslaufenden Kontrabässen. Im Pop wird das Ganze noch deutlicher, denn auch hier profitiert die Darbietung durch den Wegfall der störenden Resonanzen und lässt den Hörer Schlagzeugattacken und Bassläufe mit magenerschütternder Tiefgründigkeit erleben.

Welches Subwoofer Modell zu welchem Lautsprecher?

DB-1D

Doppel-Woofer

Active-DSP / Room-EQ

2000 Watt

2×30 cm Aerofoil Membrane

XLR/RCA – App Control

460 x 429 x 410 mm (HxBxT)

800 D3

802 D3

 

Die aufgeführten Sub-Modelle lassen sich flexibel mit vielen Lautsprecher-Typen kombinieren. Die jeweils optimale Einbindung ist garantiert.

Mit seinen zwei 30 cm Aerofil Basstreibern ist der DB1D ideal für mittlere und grosse Räume.

DB-2D

Doppel-Woofer

Active-DSP / Room-EQ

1000 Watt

2×25 cm Aerofoil Membrane

XLR/RCA – App Control

430 x 377 x 360 mm (HxBxT)

802 D3

803 D3

804 D3

 

Der DB2D besitzt die Bassmembranen der 800 D3. Die perfekte Ergänzung zu den beiden Kopfmodellen 802 D3 und 803 D3.

DB-3D

Doppel-Woofer

Active-DSP / Room-EQ

1000 Watt

2×20 cm Aerofoil Membrane

XLR/RCA – App Control

360 x 320 x 300 mm (HxBxT)

803 D3

804 D3

805 D3

 

Das kompakteste Modell der Reihe fügt sich problemlos in jeden Wohnraum ein. Trotz des kompakten Gehäuses arbeiten hier die zwei 20 cm Aerofoil-Bässe aus der 802D3.

DB-4S

SingleWoofer

Active-DSP / Room-EQ

1000 Watt

1×25 cm Aerofoil Membrane

XLR/RCA – App Control

377 x 360 x 368 mm (HxBxT)

702 S2

703 S2

705 S2

 

Mit nur einem Woofer ist der DB4S leicht grösser als der DB3D. Der DB4S bietet 800 Series Technologie zu einem unschlagbaren Preis.