B&W Group (Schweiz) unterstützt Emotional Strangers

Die B&W Group (Schweiz) unterstützt das Projekt „Emotional Strangers“ von Walter und Peter Keiser.

Die hochkarätigen Studio- und Livemusiker, Walter Keiser (Drums) und Peter Keiser (Bass), feiern ihr 40jähriges Bühnen-Jubiläum. Ihr Leben besteht aus Musik aber nicht bestehendes anhören und auf höchstem Niveau zu spielen sind dabei lebensnotwendige Kriterien, sondern auch das Komponieren neuer Musik ist essentiell. Nachdem sie Jahrzehnte für viele bekannte Musiker gespielt haben, ist dies nun endlich der Anlass ein Projekt mit eigenen Songideen zu lancieren.

Wer ist “Emotional Strangers“?

Die Zwillingsbrüder, Walter und Peter Keiser, stehen zu oberst in der Schweizer Musiklandschaft, wenn von Qualität, Präzision und Erfahrung die Rede ist. Kaum einer der erfolgreichsten heimischen Acts der letzten vierzig Jahre hat noch nie mit dieser Rhythm-Section im Aufnahmestudio und/oder auf der Konzert- oder TV-Bühne gestanden. Mit ihrem Schaffen haben sie sich auch international einen Namen gemacht. Andy Wright ist einer der Top-Produzenten und -Musiker aus London.

Die Kompositionen von „Emotional Strangers“ sind aus der Zusammenarbeit von Andy Wright, Walter und Peter Keiser in einem Studio im Toggenburg, SG, entstanden. Bald kamen für die Umsetzung zwei Sänger (Clinton „Roachie“ Outten, UK/Bahamas, und Gavin Goldberg, SA), ein Gitarrist (Jean-Pierre von Dach, CH) und ein Keyboarder (Greg Galli, CH) dazu.

Das Studioalbum von „Emotional Strangers“ beinhaltet einen frischen Mix aus pop-, jazz- und rock- Klängen. Nicht überall ist auf dem Album Gesang zu hören – es gibt auch einige Instrumental-Nummern. Wie der Name schon sagt, soll die Musik von „Emotional Strangers“ Emotionen auslösen.

Um die exklusive Qualität der Musik von „Emotional Strangers“ zu unterstreichen, gibt es in einem ersten Schritt nur eine limitierte Auflage des Albums als Bundle mit Vinyl-LP (180gm2), CD und HD-Download-Voucher. Zudem ist es als Download auf den üblichen Plattformen erhältlich. Konzerte in der Schweiz und in England werden folgen.