Digital Audio Lizenzmodelle: Konsumenten Nepp oder Klangrevolution?

Der Schweizer Andreas Koch befasst sich seit Jahrzehnten mit der Entwicklung digitaler Audio Formate und Hardware. Er macht sich in einem Interview Gedanken über Streaming, Audioformate und wie man mit cleveren Lizenzmodellen Geld verdienen könnte.

Dynamic Range Day: Ein Tag gegen miserable Klangqualität

Am Record Store Day wird die besondere Klangaura der Vinyl Platte gefeiert und neue Alben erstanden. Der Dynamik Range Day kämpft gegen das Kernproblem moderner Pop-Musikproduktion: massive Dynamikkompression – Synonym für schlechte Klangqualität.

Kaufen oder mieten? Das Dilemma des Musikliebhabers.

Lohnt es sich, angesichts zahlreicher Streaming Dienste, eine eigene Musiksammlung auf- oder auszubauen? Eine Frage die sich der heutige Musikfreund stellen muss. Eine Auslegeordnung zum Thema.

Verstärker – Sound oder Präzision? - Verstärkerkonzepte unter der Lupe betrachtet

Transistor oder Röhre, Class A, B, A/B oder Class D: bei Verstärkerkonzepten gibt es Vorlieben, Ansichten, Unwissen und auch mal Grabenkämpfe um das allein seligmachende Konzept. Für den richtigen Kaufentscheid ist es sinnvoll genauer hinzuschauen.

Superlative Elbphilhamonie Hamburg. Erste Aufnahme: ist der Konzertsaal zu Hause erlebbar?

Die Elbphilharmonie ist ein Bauwerk der Superlative. Den Musikfreund interessiert vor allem die Akustik des grossen Konzertsaals. Kann eine bereits erhältliche Aufnahme mit Brahms Symphonien diese Saalakustik in unseren Wiedergaberaum transportieren?

Digital Audio vor 35 Jahren: Marketing Versprechen, Wahrnehmung und Realität

Ein halbes Jahr vor Markteinführung der CD in Europa lancierte Sony den PCM-F1 - ein digitales Aufnahmegerät. Die Vorschusslorbeeren und Erwartungen an die moderne Digitaltechnologie waren hoch. Doch die digitale Geburt war nicht schmerzlos.

Streaming trickst den Lautstärke Wahn aus. Pop-Liebhaber hoffen im HD-Zeitalter anzukommen.

HD-Audio bietet phänomenale Klangqualität, vor allem den Klassik-Liebhabern. Der Lautstärke Wahn hat den Pop, Blues oder R&B Hörern in den letzten 15 Jahren zunehmend miserableren Sound beschert. Naht dank Streaming nun das Ende des Lautheits Wahns?

Irrungen und Wirrungen. Gibt es Klangunterschiede zwischen WAV und FLAC?

Verwirrend faszinierende Vielfalt. Mit Computer Audio (*siehe Definition am Ende des Artikels) eröffnet sich dem Musikliebhaber ein bunter Strauss von Möglichkeiten und Klangspektren. Musik ist heute mobil und gleichzeitig audiophiler denn je.

Haut mehr rein! Vinyl-Boxsets kritisch betrachtet

Reihenweise veröffentlichen die Schallplattenfirmen edle LP-Boxen. Doch manche erweisen sich als aussen hui, innen pfui. Sie enttäuschen editorisch, manchmal auch klanglich. Eine der Schattenseiten des so genannten Vinylbooms.

Dither: digitales Schmiermittel. Smarte Tricks und Kniffe in der Audiotechnik.

Ohne zusätzliche Tricks und Kniffe funktioniert kaum ein technisches Grundprinzip. So schützte der Fliehkraftregler James Watts Dampfmaschine davor zu überdrehen und sich in ihre Einzelteile zu zerlegen. Diese Regel gilt auch für den Audiobereich. Die smarten Helfer fristen meist ein Schattendasein, zu Unrecht.

Audio Transparenz: sind hochpräzise Audio Systeme Fluch oder Segen?

Wo viel Licht ist, ist starker Schatten. Das Goethe Zitat aus Götz von Berlichingen auf eine HiFi-Anlage übertragen bedeutet: je besser das Audio System ist, desto mehr Aufnahmen klingen schlechter. Da besitzt man eine durchschnittliche Wiedergabekette, keine schlechte, aber auch kein ausgefeiltes High-End-System

Schauspielmusik zu Goethes Egmont: Eine vergessene Werkgattung

Was wissen wir über die Werkgattung Schauspielmusik, über Beethovens Musik zu Goethes Drama Egmont und deren Entstehungsgeschichte? Als dritte CD im Resound Projekt (siehe Blog: Resound Beethoven: So haben Sie Beethoven noch nie gehört) ist die Egmont-Musik im Theater in der Josefstadt auf Originalinstrumenten

Ist Music Streaming die perfekte Lösung für unbegrenzten Musikgenuss?

Wer vor 200 Jahren Musik hören wollte, musste selber ein Instrument spielen oder ausser Haus einer Live Darbietung beiwohnen. 100 Jahre später kratzten Trichtergrammophone Töne aus Schellackplatten. Musik als flüchtiges akustisches Ereignis war jetzt in gespeicherter Form dauerhaft verfügbar.

Digital Basics II – den Zeitaspekt verstehen und Geld sparen.

Die Formate WAV, FLAC und DSD haben wir im letzten Blog thematisiert. Diese Container Formate, welche das Handling der Musikdateien beeinflussen, lassen sich mit unterschiedlichen, klangbestimmenden Auflösungen füllen.

Welches ist das richtige Datenformat für meinen Musikserver?

In vorhergehenden Blogs haben wir über die Bibliotheksverwaltung bei Musikservern gesprochen. Ein nicht weniger wichtiges Thema ist die Formatfrage. Welches ist das ideale Speicherformat für die Musik auf einer Festplatte/Server?

Digital-Vinyl. Die epochalen Umwälzungen in der Musikbranche.

Die IFPI (International Federation of the Phonographic Industry) hat in ihrem Global Music Report 2016 zum ersten Mal seit 20 Jahren für 2015 ein Umsatzwachstum rapportiert. Für die Trendumkehr sorgte die Zunahme bei den Streaming Diensten, welche die Verkäufe von physischen Medien nun überflügelt hat.

High End München 2016 - Impressionen. 3D Audio und Rettungsversuch für Audio 1.0

Die High End Ausstellung in München ist heute die weltweit grösste Ausstellung für gehobenes HiFi und High End Audio. In Messehallen und Seminarräumen wurde auch 2016 die Audio Zukunft präsentiert, demonstriert und diskutiert.

Verdammt nah an der Realität. So nah, dass manche Hörer den Ohren nicht trauen

Noch nie konnte Musik zu Hause so akkurat wie heute gehört werden. Dies dank HD-Audio-Formaten, moderner DSP basierter Aufnahme- und Wiedergabeelektronik und nicht zuletzt dank neuen Entwicklungen in der Lautsprechertechnik.

Naht das Ende vom Loudness War? Mit Lautstärke Normalisation den Unsinn beenden

Das Zusammenpressen der Dynamik raubt der Musik Feindetails, die Musikstücke werden von Anfang bis Ende einfach mit hoher Lautstärke aus den Lautsprechern gepresst. Den Unsinn massiver Dynamikkompression haben wir bereits in einem früheren Blog „Verstümmelte Musik...“ thematisiert.

Resound Beethoven: So haben Sie Beethoven noch nie gehört.

Seit 2014 läuft in Wien ein Projekt, welches in der Musikgeschichte einmalig ist. Ausgelöst wurde es durch eine Dissertation von Stefan Weinzierl über Beethovens Konzerträume, welche auch in Buchform erhältlich ist.

Alles war schon mal da, nur anders. Wie sich Vergangenes in der Gegenwart wiederholt.

Ohne die Vergangenheit zu kennen, kann man die Gegenwart nicht verstehen. Im Dezember 1962 erscheint in der amerikanischen Fachzeitschrift Stereophile ein Artikel von J. Gordon Holt mit dem Titel „The Weakest Link“.

Wie Sie Ihre Musikserverbibliothek im Griff haben: Woher die Metatags kommen.

Wie wir im letzten Blog gesehen haben ist es durchaus möglich sich eine gute und strukturierte Musikbibliothek anzulegen, wo man in grossen Musikbeständen zielsicher das gewünschte Musikstück auffinden und geniessen kann.

Wie Sie Ihre Musikserverbibliothek im Griff haben: Suchen Sie noch oder hören Sie schon?

Viele tun sich schwer mit dem Gedanken Ihre Musiksammlung auf einen Musikserver zu transferieren. Diese Bedenken sind aber unbegründet. Vor allem Musikliebhaber mit einer grossen Bibliothek werden sich Gedanken darüber machen, wie sie nachher ihre Alben wieder auffinden können.

HD Realität 2016. High Res Audio: Dichtung und Wahrheit (Teil 3)

Wie sieht die HD Realität nun aus? Im letzten Teil der Trilogie geht es um Aufnahmen aus den letzten Jahren. All diese Aufnahmen hätten als native, echte High Resolution Einspielungen realisiert werden können, da die Technologie verfügbar war.

HD Audio wäre eine klare Sache. Aber die Industrie hat Mühe mit einer sinnvollen Definition.

High Resolution, High Definition, Standard Definition: Offensichtlich genervt über diese Begriffsvielfalt und Begriffsverwirrung, bat ein frustrierter Leser diesen Knoten zu entwirren. Auch die Adobe Audition Bilder mit den Spektralanalysen sind schwierig zu verstehen, wenn man nicht von der technischen Seite her kommt.

HD Transfer, HD Remaster. High Res Audio: Dichtung und Wahrheit (Teil 2)

Die Mehrheit der angebotenen High Res Alben wurden nicht in einem High Res Format aufgenommen – vor allem im Pop Genre. Es sind somit keine echten High Res Alben, sie wurden lediglich in einen High Res Container gepackt.

HD, 2xHD und trotzdem kein HD. High Res Audio: Dichtung und Wahrheit (Teil 1)

High-Res-Audio oder High-Definition-Audio wäre eigentlich eine klare, unmissverständliche Sache. Ein Ensemble oder Band spielt im Aufnahmeraum. Das Klangeschehen wird von den Mikrofonen erfasst und in einem HD-Format mit 96kHz Sampling Frequenz (speicherbarer Frequenzumfang) und 24Bit Wortlänge (speicherbarer Dynamikumfang) gespeichert.

DSP Powerhouse - Musikwiedergabe auf neuem Höchstniveau

Mit Einführung der CD und des CD-Spielers 1983 begann das Zeitalter der digitalen Audiotechnik. Doch alles spielte sich innerhalb des geschlossenen Ökosystems Musikträger-Abspielgerät ab. Drumherum blieb alles beim alten, blieb alles analog.

Emotionen und Spezifikationen. Über den Unsinn Geräte musikalisch zu nennen

Die objektive Beurteilung von hochwertigen Audio-Anlagen ist keine einfache Sache. Nicht selten wird einem Produkt eine absurde Klangeigenschaft zugeschrieben, werden Geräte mit der emotionellen Brille verzerrt wahrgenommen oder man fokussiert sich auf eine technische Spezifikation,

Verdorbene Sache? Wie man bessere Klang-qualität einem mythischen Sound opfert

Würden Sie auf den Bildschirm ihres neuen 4K UHD TVs eine Folie kleben welche die Bildschärfe und Farbqualität des ultramodernen Gerätes auf den Stand von 1978 zurückwirft? Dies, damit Sie den Bildeindruck aus ihrer Jugendzeit wieder emotionell erleben können.

Audio 3.0: Die komplette Umwälzung - Wie die Audio Revolution Grenzen überwindet

Emil Berliner hat 1887 mit der Erfindung der Schallplatte die Massenverbreitung des Tonträgers ermöglicht (Audio 1.0) und so das von Thomas Alva Edison 1877 erfundene Tonaufzeichnungsprinzip aus der Nische für Reiche befreit.

Der aufwändige Weg zu einem guten authentischen Remastering

Die Nachbearbeitung (Remaster) und Wiederveröffentlichung von analogen Originalbändern nimmt rasant zu. Nicht nur im Klassik Genre, auch Archivbänder früher Pop/Rock Alben werden hervorgeholt, digitalisiert und einer Frischzellenkur unterworfen.

Mythen und Fakten im Audio Business. Wollen Musikhörer wirklich „betrogen“ werden?

Christian Wenger wirft in seinem Blogpost (avguide.ch/Der Authenzitäts-Frust - Sollen Lautsprecher nichts beschönigen?) „Der Authenzitäts-Frust“ auf avguide.ch die die These auf, dass immer mehr HiFi-Fabrikanten sich der reinen Wahrheit verpflichten

Die Fragilität des analogen Audiotransfer in die digitale Domäne

Viele historische Audioaufnahmen schlummern in dunklen Archiven vor sich hin. Diese musikalischen Schätze wurden noch traditionell mit Tonbandmaschinen aufgezeichnet. Üblicherweise wurde nur das Masterband – von welchem dann wieder Schallplatten hergestellt werden konnten – aufbewahrt

Perfekte Raumaufnahme - Über unverfälschte Musikwiedergabe

Wie sich eine künstlerisch und technisch nahezu perfekte Musikaufnahme anhören kann, zeigt Jared Sacks vom Label Channel Classics eindrücklich. Die zur Close-Miking Technik völlig gegensätzliche Aufnahmetechnik, die Jared mit seinem Niederländischen Team betreibt,

Analog Audio: veraltete Technik oder der einzig wahre Sound?

Wie würden Sie reagieren, wenn ihnen, bei Freunden zu Besuch, der neusten Kinofilm auf VHS-Kassette und Röhren-TV präsentiert würde? Dies mit dem Hinweis, diese Wiedergabequalität hätte mehr Emotionen und sei näher am wirklichen Leben.

Mittendrin oder nur am Rande dabei? Quadrophonie Revival.

Bereits in den 70er Jahren sollte die Quadrophonie den Horizont erweitern, den Hörer vollständig ins Musikgeschehen einbinden und den Aufnahmeraum in allen Dimensionen in den Wohnraum projizieren. Die Limiten der damaligen Technik und zwei rivalisierende Systeme verhinderten eine erfolgreiche Markteinführung.

Ist wirklich immer Hi-Res drin wo Hi-Res draufsteht?

Macht es Sinn immer die Hi-Res Variante eines Albums bei Qobuz, HD-Tracks & Co herunter zu laden? Nach den Download-Anfängen mit datenreduzierter Musik ist es begrüssenswert, wenn das Angebot an hervorragender Qualität zunimmt. Aber leider gibt es auch da Stolpersteine.

Digital Basics: vergessen Sie Treppen und Löcher zwischen den Samples

Wer versucht die digitale Audio Reproduktion mit dem Verständnis über analoge Audiotechnik zu verstehen, wird wohl kaum um Irrtümer und Trugschlüsse herumkommen. Besonders die Marketingabteilungen der Hersteller scheinen endlos in „digitale“ Fallen und Peinlichkeiten zu treten.

Ein Lautsprecher unterschlägt Verzerrungen

Beim Betreten des Ladens springt mein Händler vom Hörplatz auf und begrüsst mich erfreut. Kundenbesuche mit so enthusiastischem Empfang mag ich und den Grund dafür sollte ich auch gleich erfahren. „Setz dich hin, hör dir das an“ sagte er. Wir hörten die Koloraturarie der Königin der Nacht aus Mozarts Zauberflöte (Der Hölle Rache kocht…).

Verstümmelte Musik: wie Dynamikkompression und Datenreduktion die Musik verändern

Neil Young will mit seinem Pono Projekt* der Musik die Seele zurückgeben „bring back the soul of music“. Hochauflösende Audio-Formate sind das Vehikel mit dem er dieses Ziel erreichen will. Für ihn ist das CD Format ein ungenügendes Transportmittel und datenreduzierte Formate wie MP3, iTunes Downloads und Spotify Streaming sowieso.

Der unbekannte Komponist: Johan Agrell in Stereo und Mehrkanalton

Weitab der monumentalen, omnipräsenten Klassik Komponisten fristet ein Heer von unbekannten Tonsetzern, wie die Berufsgattung damals auch genannt wurde, das Schicksal der Vergessenen. Ihre Werke sind meist von untergeordneter Bedeutung, der Schaffensumfang eher gering, die Biografie austauschbar.

Warum stellen die Leute ihre Lautsprecher unsinnigerweise an die Wand?

Neulich gelang ein Kunde mit der Feststellung an mich, dass sein Klangbild eindimensional und basslastig sei. Nach einem längeren Gespräch mit etlichen Fragen von meiner Seite fand ich heraus, dass seine Lautsprecher viel zu nah an der Wand aufgestellt waren.

Mark Knopfler - Tracker: digitale Analog-Aufnahme

Das im März 2015 erschienene Album Tracker ist Mark Knopflers achtes Soloalbum. Wieder zeigt der ex Dire Straits Frontmann seine schöpferischen Fähigkeiten als Songwriter und Musiker, der auch klare Vorstellungen über musikalische und akustische Feinheiten hat.

Beethoven soll an Herzrhythmusstörungen gelitten haben

In einem Artikel in einer Tageszeitung über Ludwig van Beethoven will der amerikanische Musikwissenschaftler Stephan Whiting mit seinem Team herausgefunden haben, dass Beethoven auf Grund von Arrhythmien in einigen Klaviersonaten und Streichquartetten an Herzrhythmusstörungen gelitten haben soll.

Willkommen beim B&W Group Schweiz Blog

Als Vertriebsgesellschaft beliefert B&W Group den spezialisierten Fachhandel mit hochwertigen Audioprodukten. Die Markenwebsites, wie www.bowers-wilkins.com oder www.rotel.com dienen der Produktpräsentation und Information. Mit der Landes-Website www.bwgroup.ch bilden wir eine Dach- oder Klammerfunktion für die von uns vertriebenen Produkte.